Das Werk der Malerin Magda Bittner-Simmet steht unter dem Motto „Fest der Farbe“. Die farbenfrohen Bilder wollen auch heute noch Freude bereiten -  gerade auch außerhalb von Museen! So kommen die Bilder zu Besuch und reisen als mobile Ausstellung zu den Orten, wo den Menschen ein Museumsbesuch aus verschiedenen Gründen nicht so leicht möglich ist.

Die Stiftung konzipiert Wanderausstellungen, die sie derzeit vor allem Trägern von Seniorenheimen anbietet. Als BilderBesuch im eigenen Wohnumfeld wird dort das farbenfrohe Werk der Malerin Magda Bittner-Simmet für die Zeitgenossen der Künstlerin in besonderer Weise zugänglich und erfahrbar.

Die Ausstellungen zu unterschiedlichen Motiven werden begleitet von thematisch abgestimmten Programmpunkten, wie z.B.  Vorträge, Filmvorführungen, Gesprächskreise sowie ergo- oder kunsttherapeutische Mitmachangebote.

So kann der BilderBesuch bei Senioren zu eigener künstlerischer Aktivität motivieren und - gerade auch bei Demenzkranken - einen unmittelbaren Zugang zu verschütteten Erinnerungen ermöglichen.

Mit dem öffentlichen Projektangebot „BilderBesuch“  versucht die Stiftung Kultur und Soziales zu verbinden. Denn das künstlerische Werk von Magda Bittner-Simmet kann auch in den „Ghettos“ unserer Gesellschaft Freude bereiten: in Seniorenheimen, Strafanstalten, Hospizen, psychiatrischen Einrichtungen oder auch Asylantenheimen.

Für das Projektfeld BilderBesuch kooperieren wir mit verschiedenen Trägern von Seniorenheimen:  Caritas, Marienstift, Münchenstift, Vincentinum.

Die Clarissa und Michael Käfer Stiftung ist Kooperationspartner bei diesem Projektangebot zur Verschönerung des Lebensabends von Senioren durch die finanzielle Unterstützung bei einigen BilderBesuchen.

Gerne konzipieren und organisieren wir auch für weitere Senioreneinrichtungen einen BilderBesuch!