Tot und doch lebendig - Was macht ein Künstlernachlass im Museum?

 
Am 22. Mai 2016 feiern die Museen in Deutschland den Internationalen Museumstag unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft".
 
Beim unserem Programmangebot  kann man die Bedeutung eines Museums für den Erhalt und die Pflege eines künstlerischen Nachlasses konkret erleben. Die Kunsthistorikerin Ingrid Pérez de Laborda M. A. führt interessierte Besucher durch unser stimmungsvolles Ateliermuseum mit Archiv und Depot. Hier befindet sich der künstlerische Nachlass der Malerin Magda Bittner-Simmet (1916 – 2008). Entdecken Sie dort die Spuren einer faszinierenden Künstlerin als ein Teil der Münchner Kunst-, Kultur- und auch Frauengeschichte!
 
Erleben Sie das „Fest der Farbe“ im ehemaligen Wohnatelier der Münchner Malerin und Porträtistin der Wirtschaftswunderzeit.  „Fest der Farbe“ war das Motto für ihr malerisches Werk. Ihre farbenkräftigen Ölbilder und Aquarelle (Porträts, aber auch Städte- und Landschaftsbilder, Stillleben und Akte) stehen in stilistischer Nähe zum Expressiven Realismus. Als Bildgedächtnis der Münchner Kunst- und Zeitgeschichte zeugen sie eindrucksvoll vom Lebensgefühl und Zeitgeschmack einer vergangenen Zeit. Ein besonderer Geheimptipp in München - inklusiveTraumblick in den Englischen Garten.
 
Sie sind herzlich willkommen!
 
Das Ateliermuseum am Schwabinger Bach ist am Sonntag, 22. Mai von 11 bis 14 Uhr für Sie geöffnet.
Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.
 
Anmeldung erwünscht!