Start  ·  Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz

Veranstaltungen


11.30 – 13.00 Uhr

Einladung zur Zeitreise

Besuch im Ateliermuseum einer Schwabinger Künstlerin

„Fest der Farbe“ war das Motto der Malerin Magda Bittner-Simmet (1916-2008). Ihr ehemaliges Atelier am Schwabinger Bach bietet einen ungewöhnlichen Erfahrungsort für das Lebensgefühl der Nachkriegszeit und Wirtschaftswunderjahre - eine Zeitreise durch ein besonderes Kapitel Münchner Geschichte.

In der authentischen Atmosphäre des Ateliermuseums erzählt die Kustodin der Stiftung von den Geschichten hinter den farbenfrohen Bildern. So wird Leben und Werk einer außergewöhnlichen Frau und Stifterin lebendig.

 

15.30 – 17.00 Uhr

So geht Stiften konkret

Die Geschichte einer Schwabinger Künstlerin, die Stifterin wurde        

 "Ich möchte meine Bilder so malen, daß sie die nächste Generation nicht seufzend auf den Speicher stellt." Dieses Anliegen äußerte die Künstlerin Magda Bittner-Simmet (1916-2008), denn die nachhaltige Wirkung ihrer farbenfrohen Bilder war ihr Herzenswunsch. Als erfolgreiche Malerin und Porträtistin verwirklichte sie ihn mit der Gründung einer eigenen Stiftung.

Im Ateliermuseum der Magda Bittner-Simmet Stiftung erfahren Interessierte mehr über diese Stiftungsgründung einer außergewöhnlichen Frau: von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung eines Lebenstraums.

 

19.00 – 20.30 Uhr

Was tun mit einem Künstlernachlass? 

Eine Stiftung als Lösung

Wie kann man kulturelles Erbe bewahren und zugleich lebendig halten? Die Stiftung mit dem Nachlass der Schwabinger Künstlerin Magda Bittner-Simmet (1916-2008) bietet hier ein anschauliches Beispiel. „Fest der Farbe“ war das Motto der erfolgreichen Malerin und Porträtistin. Durch die Gründung einer Stiftung verstaubt ihr künstlerischer Nachlass nicht im Depot, sondern bleibt in vielfältigen Projekten lebendig.

Was kann eine Stiftung für Künstlernachlässe leisten? Einladung zum Erfahrungsaustausch im ehemaligen Atelier der Künstlerin und Stifterin.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Telefon     089 - 361 5295

Email      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!