Start  ·  Kontakt  ·  Impressum  ·  Datenschutz

Ab nach München! Diese aktuelle Ausstellung im Stadtmuseum München  beleuchtet die Rolle der Künstlerinnen um 1900.

Im Begleitprogramm zur Ausstellung bieten wir zwei Sonderführungen durch unser Ateliermuseum! Denn die Münchner Malerin Magda Bittner-Simmet (1916 - 2008) ist gleichsam eine „Tochter“ der Pionierinnen. An ihrem Leben und Werk zeigt sich die Rolle von Frauen in der Kunst der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nach ihrem Studium während des Dritten Reichs diente vor allem die Porträtmalerei  als Broterwerb für die  akademische Malerin. Die freischaffende Künstlerin wurde als gefragte Porträtistin von manch prominenten Persönlichkeiten erfolgreich. Als Vorsitzende der GEDOK engagierte sie sich in der jungen Bundesrepublik für die Frauen in der Kunst.

Kann die „Künstlerfürstin am Schwabinger Bach“ exemplarisch für eine Frauenkarriere in der Wirtschaftswunderzeit stehen?

Atelierführungen "Malen und Emanzipieren"

Sonntag, 16. November – 14 Uhr                

Freitag, 6. Februar – 17 Uhr

Die Kustodin der Stiftung erzählt von der Geschichte bzw. den Geschichten hinter den farbenfrohen Bildern (Expressiver Realismus) und lässt Leben und Werk der Schwabinger Malerin in der besonderen Atmosphäre ihres ehemaligen Wohnateliers lebendig werden.

Eintritt: € 7.-

Schwedenstraße 54 - 80805 München-Schwabing

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung erforderlich!